Pilatesfortbildung Wirbelsäulenerkrankung 21.04.2018 in Hude

Skoliose Skelett Röntgenbild

Pilatesfortbildung  Wirbelsäulenerkrankung

Wirbelsäulenerkrankung haben viele unserer Pilateskunden und gerade bei Skoliosen und skoliotischen Fehlhaltungen können wir mit Pilates einen wertvollen Beitrag leisten. ABER wir sollten auch genau wissen was wir tun, denn sonst arbeiten wir in und nicht gegen die Skoliose! Diese Pilatesfortbildung bietet Dir ein besseres Verständnis für das Prinzip der Skoliose, die Wichtigkeit der Lagerung, die Notwendigkeit der Dreh-Winkel-Atmung und die richtige Auswahl der Übungen für Deine Kunden. Diese Methode von Joseph Pilates hat ähnliche Ansätze wie die Schroththerapie mit der bewussten Atmung, dem Alignement und der Aufrichtung.

Die Krankheitsbilder Skoliose, Bechterew und Scheuermann werden wir uns genauer in dieser Pilatesfortbildung ansehen. Physiotherapeutische Grundlagen aus der Schroththerapie untermauern die Theorie, wir betrachten und testen die Möglichkeiten und Notwendigkeiten der Lagerung und werden viel praktisch auf der Matte und an den Großgeräten arbeiten.

Wir werden entweder per Video oder live einen Skoliosekunden analysieren und entsprechenende Pilatesübungen als Beispiel erarbeiten.

Wir arbeiten in dem wunderschönen Studio von Bodycontrol Pilates & Qi Gong, wo wir ausreichend Platz und alle Studiogeräte zur Verfügung haben.

Wann:   Samstag, 21.04.2018  von 9.00-17.00 Uhr

Wo:       Bodycontrol Pilates & Qi Gong , Brinkmanns Kamp 5, 27798 Hude

Kosten: 159,00€ ( inkl. Teilnehmerskript, Getränke, Kekse, DPV anerkannter Fortbildungsnachweis), 10,00€ pro Teinehmergebühr gebe ich als Spende an das Deutsche Skoliose Netzwerk (DSN), dessen Fördermitglied ich bin, ab.

Referentin: Ina Gabriela Hanken, Physiotherapeutin, Pilatesmatten- und Studiotrainerin (Polestar Pilates), Entspannungspädagogin

Anmeldung:  Ina@PILATESKURS-muenchen.de